Baumüller und FLECS zeigen das Engineering der Zukunft auf der Hannover Messe

April 5, 2023

Wie flexibel Maschinenbauer und -anwender in Zukunft mit SPS-Plattformen, dem digitalen Zwilling und smarten Antriebsfunktionen arbeiten können, zeigen wir zusammen mit der Baumüller Gruppe (Halle 7/A28) auf der Hannover Messe.

Samuel Greising gibt im Video einen kurzen Einblick in die Lösungen:

„Industrial Transformation – Making the difference“ – passend zum Kernthema der Hannover Messe zeigen Flecs Technologies, Schubert System Elektronik, MapleSoft, IniNet Solutions und Baumüller, wie digitale Marktplätze den Maschinenbau in Zukunft unterstützen können. Am Beispiel einer 3-Achs-Applikation zeigen die Partnerunternehmen, wie zugehörige Simulationsmodelle und Softwarelösungen in Rekordzeit auf unterschiedlichsten Plattformen installiert werden können.

Use Case: Drive-basiertes Energiemonitoring aus der Cloud

Im ersten Anwendungsfall geht es darum, eine bestehende Applikation um weitere Funktionalitäten zu erweitern. Möchte ein Anwender in seiner Maschine beispielsweise die Funktion „Smart Energy Monitoring“ nutzen, kann eine Lizenz für diese über den FLECS Marketplace erworben und über die Parametrier-Software ProDrive von Baumüller auf den Antrieben in der Maschine aktiviert werden. ProDrive dient dabei als Schnittstelle zwischen Online-Marktplatz und Servoantrieb. Der Vorteil: Neue Funktionen können so nachträglich dazugebucht werden.

Mit „Smart Energy Monitoring“ lässt sich der Energieverbrauch einzelner Achsen oder der gesamten Maschine erfassen und für den einzelnen Maschinenzyklus ausweisen. Anwender können so beispielsweise den Product Carbon Footprint (PCF) für ihre Produkte ermitteln und optimieren.

Use Case: Hardware-unabhängige Edge-Plattformen für neue Geschäftsmodelle

ProDataX von Baumüller ermöglicht den Datenaustausch per OPC UA zwischen den Antrieben in der Maschine und Edge-PC bzw. Cloud. Unabhängig vom in der Maschine verwendeten Feldbus können bereits vorhandene Daten wie Leistung, Strom, Drehmoment, Drehzahl oder Position aus dem Antrieb verwendet werden, um diese z.B. in einem Dashboard darzustellen oder weiterführende Analysen durchzuführen. ProDataX stellt die Daten hierzu im FLECS Service Mesh zur Verfügung.

Abb.: Durch Flecs kann Software auf verschiedenen Plattformen genutzt werden, was dem Maschinenhersteller und -anwender eine hohe Flexibilität ermöglicht.

Im FLECS Marketplace steht ProDataX zum Download bereit. Der Vorteil: ProDataX ist mit verschiedensten Steuerungs- und IoT-Plattformen kompatibel, also von FLECS unterstützten Systemen. Flecs ermöglicht eine Interoperabilität zwischen unterschiedlichsten Apps. Am Demonstrator werden über die App von IniNet Daten aus dem Baumüller Antrieb in einem Dashboard dargestellt. Der ursprünglich für Baumüller-Steuerungen konzipierte Server wird durch Flecs auf einem Prime Box Pico PC von Schubert System Elektronik lauffähig. Auf diese Weise wird Automationssoftware in Zukunft Hardware-unabhängig nutzbar. Für den Maschinenbau ein großer Pluspunkt. Künftig kann nach dem „Best of breed-Ansatz“ die optimale Steuerungs-/ IPC-Hardware mit Funktionalitäten verschiedener Hersteller kombiniert werden, um Anforderungen an die jeweilige Anwendung bestmöglich zu erfüllen.

Use Case: Digitaler Zwilling unabhängig vom Engineering-Tool

Mit ProSimulation bietet Baumüller eine Software für die Simulation elektrischer Antriebssysteme an. Im Paket sind Mechanik- und Reglermodelle für die virtuelle Inbetriebnahme enthalten, welche beispielsweise das Regelverhalten der Baumüller Antriebe realitätsgetreu nachbilden.

Über den FLECS Marketplace besteht für Nutzer die Möglichkeit, Reglermodelle für die Antriebssimulation im FMI-Standard (Functional Mock-up Interface) herunterzuladen. Diese sind mit verschiedenen Simulations-Tools, beispielsweise MapleSim, nutzbar. Mithilfe dieser Modelle ist es möglich, den digitalen Zwilling eines Maschinen-Antriebsstrangs aufzubauen und diesen virtuell in Betrieb zu nehmen. Das spart Zeit im Entwicklungsprozess.

Fazit

Alle Anwendungsfälle zeigen, wie durch offene Systeme die Flexibilität im Bereich Antriebe, Steuerungen und der Antriebssimulation erhöht wird. Dies ermöglicht Maschinenherstellern und -anwendern ungeahnte Kombinationsmöglichkeiten von Automatisierungskomponenten und -software und eröffnet zahlreiche neue Einsatzgebiete. Für die Auswahl der Use Cases stand eine mögliche Anwendung mit einem funktionsfähigen Lizenzierungs-Mechanismus im Fokus.

Live-Demo auf der Messe

Neugierig geworden? Dann schauen Sie gerne bei Baumüller in Halle 7, Stand A28 oder bei uns vorbei. Alle Informationen zur Hannover Messe finden Sie hier.

You May Also Like…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.